Hockenheim: Zu tief ins Glas geschaut – mit 2,8 Promille Unfall gebaut

Ein 32-jähriger Autofahrer fuhr am Dienstagmittag in Hockenheim mit seinem Wagen auf das Auto eines 62-Jährigen, der zuvor wegen des stockenden Verkehrs sein Fahrzeug abbremsen musste. Wie die Polizei mitteilt, verlor der 32-Jährige die Kontrolle über sein Auto und krachte gegen die Leitplanke. Weil er stark schwankte und nach Alkohol roch, führten die Beamten einen Alkoholtest durch. Dieser ergab einen Wert von über 2,8 Promille. Seinen Führerschein musste er abgeben. Die Polizei schätzt den Schaden auf mehrere Tausend Euro. (pol/sab)