Hockenheimring: Tödlicher Rennunfall – 30-jährige Motorradfahrerin stürzt und stirbt im Krankenhaus

Eine Motorradfahrerin aus Dänemark ist auf dem Hockenheimring ums Leben gekommen. Der folgenschwere Sturz passierte nach Angaben der Polizei im Rahmen der Veranstaltung „1000 Kilometer Hockenheim“. In der Einfahrt zur Parabolika kam die 30-Jährige vermutlich aufgrund eines Fahrfehlers zu Fall. Rettungskräfte vor Ort versorgten sie umgehend und brachten sie in ein Krankenhaus, wo sie aber ihren schweren Verletzungen erlag. Die Verkehrspolizei des Polizeipräsidiums Mannheim hat die Ermittlungen aufgenommen. (pol/rk)