Hockey: Drei Mannheimer Teams fahren zum Final Four um die Deutsche Meisterschaft

Erfolgreicher Samstag für das Mannheimer Hockey: Die Herren und Damen des TSV Mannheim sowie die Damen des Mannheimer HC haben sich für die Endrunde um die Deutsche Hallen-Meisterschaft qualifiziert. Die MHC-Damen als Erster der Südgruppe machten mit den den Zehlendorfer Wespen aus Berlin kurzen Prozess. Das 9:4 in der heimischen Irma-Röchling-Halle war hochverdient, treffsicherste Schützin in dieser Viertelfinalpartie war Ex-Nationalspielerin Lydia Haase mit vier Toren. Die TSV-Damen, Zweiter der Südgruppe, gewann sein Viertelfinale auswärts beim Berliner HC mit 6:5 (2:2). Die Kurpfälzerinnen lagen kurz vor Ende sogar mit 6:3 vorne, mussten dann aber noch zittern und kamen gerade so über die Ziellinie. Und auch die TSV-Herren zwangen ein Berliner Team in die Knie: Der Klassenprimus der Südgruppe entschied das Viertelfinale gegen Zehlendorf vor eigenem Publikum mit 4:2 (2:0) für sich und fährt damit ebenfalls zum Final Four um die Meisterschaft in Mühlheim an der Ruhr am kommenden Wochenende. Gewinnen die Mannheimer Damen ihre Halbfinalpartien, steht im Meisterschaftsfinale ein Derby ins Haus. (nl/wg)