Hördt/Südpfalz: Polizei überführt Telefon-Betrüger auf frischer Tat

Die Polizei in der Südpfalz nahm Telefon-Betrüger auf frischer Tat fest. Die Männer hatten den Angaben zufolge bereits im Juli einen 72-Jährigen aus Hördt mit einem Gewinnversprechen hereingelegt und von ihm eine beträchtliche zahlung der angeblich hohen Summe verlangt. Der Mann zahlte tatsächlich. Wie es heisst, meldeten sich die Unbekannten ein paar Tage später erneut bei ihrem Opfer. Jetzt machte die Polizei den zwielichtigen Geschäften aber einen Strich durch die Rechnung. Sie nahm zwei Verdächtige fest. Auch ein dritter Mittäter in Nordrhein-Westfalen habe gefasst werden können. Alle drei kamen den Angaben zufolge in Untersuchungshaft. (mho)