Hohe Einbruchszahlen: Kabinett beschließt Konzept

Angesichts steigender Einbruchszahlen in Baden-Württemberg hat das grün-rote Kabinett ein Sicherheitspaket beschlossen. Die Polizei bekommt von 2017 an stufenweise 226 Stellen mehr als eigentlich geplant. Zum Ausgleich für Überstunden bei der Polizei werden im nun anstehenden Nachtragsetat 1,6 Millionen Euro eingestellt. Auch die Ausbildungskapazitäten der Polizei werden erhöht. Das teilten Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) und Innenminister Reinhold Gall (SPD)  nach der Kabinettssitzung in Stuttgart mit. Die Zahl der Wohnungseinbrüche im Südwesten war 2014 im Vergleich zum Vorjahr um fast ein Fünftel auf rund 13 500 gestiegen und damit zum achten Mal in Folge nach oben geschnellt. Vor allem die oppositionelle CDU hatte Grün-Rot Untätigkeit vorgeworfen. dpa/feh