In Neckargemünd darf gewählt werden

Die Kommunalwahl in Neckargemünd wird nicht abgesagt. Das  Landratsamt Rhein-Neckar hat den Vorwurf der unzulässigen Wahlbeeinflussung geprüft und zurückgewiesen. Konkret ging es um den Stadtteil Dilsberg, hier hatte die CDU der Stadt Neckargemünd die Verletzung der Neutralitätspflicht auf der Homepage vorgeworden. Die Kreisbehörde kommt zum Ergebnis, dass ein Verstoß letztlich zwar nicht ausgeschlossen werden könne, dieser aber in keinem Fall so gravierend sei, um die Wahl abzusagen. feh