Insheim: Polizisten schießen Angreifer in den Oberschenkel

Beamte der Polizeiinspektion Landau haben am Freitag Abend auf einen Angreifer geschossen und ihn am Oberschenkel verletzt. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilen, hatte der 43-Jährige die Polizisten mit einem Messer bedroht. Er kam ins Krankenhaus. Lebensgefahr habe zu keiner Zeit bestanden, heißt es in der Mitteilung.

Kurz nach 19 Uhr waren die Beamten zu einem Anwesen im südpfälzischen Insheim gerufen worden. Die Eltern des 43-Jährigen hatten die Polizei verständigt, weil ihr Sohn betrunken im Garten randalierte. Bei ihrem Eintreffen sei der 43-Jährige mit dem Messer auf die uniformierten Beamten losgegangen. Auf die mehrfache Aufforderung das Messer wegzulegen habe der Mann nicht reagiert, sondern sei weiter auf die Polizisten zugegangen. Nach dem Schuss in den Oberschenkel konnte der 43-Jährige überwältigt werden. Die Staatsanwaltschaft Landau und die Kriminaldirektion des Polizeipräsidiums Rheinpfalz ermitteln nun weiter in dem Fall. (rk/pol)