Jockgrim: Autofahrerinnen retten dementen Fußgänger auf der B 9

Zwei 59-Jährige Verkehrsteilnehmerinnen fiel gestern Mittag auf der B 9 in Höhe von Jockgrim ein Fußgänger mit Gehilfen auf. Den Frauen gelang es, den Mann ins Auto zu holen. Sie brachten ihn zur nächst gelegenen Polizeidienststelle nach Wörth. Die Beamten informierten die Ehefrau des Mannes. Wie sich herausstellte, leidet der Mann an Demenz. Durch das beherzte Eingreifen konnte die Gefährdung für den Fußgänger ausgeschlossen und er selbst seiner Familie überstellt werden, hieß es im Polizeibericht. feh