Jönköping: Adler Mannheim gewinnen überraschend gegen den schwedischen Meister in der Champions League

Die Adler Mannheim haben zum Auftakt der Eishockey-Champions League für einen Paukenschlag gesorgt. Die Kurpfälzer gewannen gestern beim schwedischen Meister HV 71 Jönköping überraschend mit 4:1 (2:0, 1:1, 1:0). Brent Raedeke (7. Minute), David Wolf (16.), Ryan MacMurchy (33.) und Matthias Plachta (41.) schossen die Tore für die Mannschaft von Trainer Sean Simpson. Für die über weite Strecken überlegenen Schweden war der Treffer von Kevin Stenlund (32.) zu wenig, immer wieder scheiterte der Favorit am deutschen Nationaltorhüter Dennis Endras. (dpa/asc)