Justizministerium: Konsequenzen aus JVA-Skandal in Bruchsal

Nach den umstrittenen Vorfällen in der Justizvollzuganstalt Bruchsal muss der Leiter der Abteilung Justizvollzug im Ministerium gehen. Außerdem muss künftig über jede Einzelhaft in Baden-Württemberg informiert werden, erklärte Justizminister Rainer Sticklberger. Er musste sich heute vor dem ständigen Ausschuss in Stuttgart verantworten. Unter anderem war in der JVA Bruchsal ein Häftling in Einzelhaft verhungert. Dafür ist nach Angaben des Ministeriums die Abteilung Justizvollzug zuständig. feh