Kaiserslautern: 1. FC Kaiserslautern verleiht Stürmer Huth und holt Starke aus Jena

Fußball-Drittligist 1. FC Kaiserslautern hat Angreifer Elias Huth für ein Jahr an den Ligarivalen FSV Zwickau verliehen und dafür den namibischen Nationalspieler Manfred Starke verpflichtet. Der offensive Mittelfeldspieler nimmt derzeit am
Afrikacup in Ägypten teil und kommt vom Ligakonkurrenten FC Carl Zeiss Jena. Der 28-Jährige erhält nach einer Clubmitteilung beim FCK einen Vertrag bis 2021.  Starke ist in Windhoek geboren, kam im Alter von 13 Jahren nach
Rostock und spielte länger bei Hansa. „Nach der Leihe von Elias Huth wollten wir uns in der Offensive nochmals verstärken. Manfred Starke hat seine Qualität mit 26 Torbeteiligungen in zwei Jahren für Carl Zeiss Jena in der dritten Liga bereits unter Beweis gestellt. Seine große Stärke ist zudem sein linker Fuß“, sagte FCK-Geschäftsführer Sport Martin Bader.
Der 22-Jährige Huth war 2018 von Hannover 96 zu den Pfälzern gewechselt, kam in der abgelaufenen Saison aber nicht über die Rolle des Jokers hinaus. „Wir versprechen uns von einer Leihe nach Zwickau eine hohe Anzahl von Einsätzen und freuen uns dann auf eine Rückkehr nach der Saison zum FCK“, erklärte Bader. (dpa/cal)