Kaiserslautern: CDU trotz Stimmenverlust stärkste Kraft im Bezirkstag Pfalz

Bei den Wahlen zum Bezirkstag Pfalz ist die CDU mit 28,9 Prozent der Stimmen als stärkste Kraft
hervorgegangen. Die SPD kam nach dem vorläufigen amtlichen Endergebnis vom Montag auf 23,5 Prozent. Sowohl die CDU (minus 8,4 Prozentpunkte), als auch die SPD (minus 6,9) hatten bei der Wahl am Sonntag erhebliche Stimmenverluste zu beklagen. Drittstärkste Fraktion sind die Grünen mit 16,0 Prozent (+ 6,5).
Die AfD folgte mit 12,3 Prozent (plus 6,1). Die Freie Wählergruppe (FWG) erreichte 9,2 Prozent (plus 2,6), die FDP 6,1 Prozent (plus 2,4) und Die Linke 4,0 Prozent (unverändert). Zur Wahl der 29 ehrenamtlichen Abgeordneten berechtigt waren laut Landeswahlleiter 1,04 Millionen Bürger. Die Wahlbeteiligung lag bei 64,1 Prozent und damit um 7,6 Prozentpunkte höher als bei der Wahl 2014. Der Bezirkstag ist das höchste Entscheidungsorgan des Bezirksverbandes Pfalz. Er soll sich um Einrichtungen kümmern, die sich die Kommunen allein nicht leisten können, wie etwa das Historische Museum der Pfalz in Speyer. Der Bezirkstag Pfalz, auch Pfälzer Parlament genannt, gilt als erste Volksvertretung auf deutschem Boden.(mf/lrs) –