Kaiserslautern: Dosenwurf kommt teuer zu stehen

Einen verhängnisvollen Dosenwurf auf einen Polizisten bei einem Fußballspiel in Kaiserslautern büßt ein 32jähriger Frankfurter mit einer Bewährungsstrafe. Das Amtsgericht verhängte wegen gefährlicher Körperverletzung sechs Monate und 2000 Euro Geldstrafe gegen den Mann. Zu dem Vorfall kam es im November 2014 nach der Zweitliga-Partie des 1. FC Kaiserslautern gegen Darmstadt 98. Damals warf der Verurteilte nach Überzeugung des Gerichts eine volle Bierdose gezielt gegen den Kopf eines Polizisten. Der Beamte erlitt ein sogenanntes Schleudertrauma. (mho)