FCK: Kein Fußballwunder in Düsseldorf

Düsseldorf (dpa) – Der 1. FC Kaiserslautern muss seine Aufstiegsambitionen um ein Jahr vertagen. Der Tabellen-Vierte aus der Pfalz verlor am letzten Spieltag der Zweitliga-Saison bei Fortuna Düsseldorf mit 2:4 (2:2) und schaffte den Sprung auf den
Relegationsplatz nicht mehr. Erwin Hoffer (2.) und Ben Halloran (10.) schossen die Fortuna mit 2:0 in Front, Karim Matmour mit einem Sonntagsschuss (33.) und Mohamadou Idrissou (41.) sorgten noch vor der Pause für das 2:2. Der Österreicher Sebastian Liendl (70.) und der eingewechselte Charlison Benschop (87.) stellten vor 45 077 Zuschauern in der Esprit-Arena den verdienten Fortuna-Sieg sicher.

Im Duell der ehemaligen Bundesligisten gelang der Fortuna ein Blitzstart. Doch nach den schnellen Treffern von Hoffer und Halloran kippte die Partie Mitte der ersten Hälfte, weil die Gäste nun mutiger und zielstrebiger agierten. Lohn war der Ausgleich durch Matmour und Idrissou. In der zweiten Hälfte tat sich lange Zeit nicht viel, ehe Liendl die erste echte Torchance nutzte. Nach dem 4:2 durch Benschop war die Partie endgültig entschieden.