Kandel: 40 Millionen Maikäfer schwirren durch den Bienwald

Der südpfälzische Bienwald scheint ein Paradies für Maikäfer zu sein: das Forstamt erwartet rund 40 Millionen Exemplare auf dem 5500 Hektar großen Areal. Das entspricht den Experten zufolge einem Zuwachs von 20 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Die Insekten seien nicht unproblematisch, heisst es. Weil die Engerlinge an den Wurzeln nagen, setze das den Bäumen zu – erst recht in Zeiten der Trockenheit. Bekämpft werde der Maikäfer aber nicht, zumal es kein zugelassenes Mittel dagegen gebe. 2019 sei wie alle vier Jahre ein sogenanntes Flugjahr für Maikäfer im Bienwald. Dann kommen die Krabbler besonders häufig vor. (mho/dpa)