Kandel: Erneute Demos ohne Zwischenfälle

Auch acht Monate nach dem gewaltsamen Tod der 15jährigen Mia in Kandel reißt die Serie von Demonstrationen nicht ab. Gestern meldeten erneut drei Gruppierungen Demos an. Nach Polizeiangaben nahmen an den Versammlungen in Kandel rund 400 Personen teil. Alles sei friedlich geblieben, heisst es. Die Versammlungen seien weitestgehend störungsfrei verlaufen. Dennoch wurden der Polizei nach eigenen Angaben sechs Straftaten bekannt. Unter anderem kam es zu zwei Anzeigen wegen Beleidigung sowie einer Anzeige wegen eines abgeklebten Kennzeichens an einem Auto. Bei der Personenkontrolle eines 27-jährigen Teilnehmers wurde außerdem ein Schal estgestellt, der im Zuge des Vermummungsverbotes zu einem Platzverweis führte. (mho)