Kandel: Ministerin Spiegel und Minister Lewentz reagieren betroffen auf Bluttat

Die rheinland-pfälzischen Minister Anne Spiegel (Grüne) und Roger Lewentz (SPD) haben mit Betroffenheit auf den gewaltsamen Tod einer 15-Jährigen in einem Drogeriemarkt im südpfälzischen Kandel reagiert. „Unsere Gedanken und die Anteilnahme der Landesregierung gelten der Familie und den Freunden des Opfers“, erklärten die Familienministerin und der Innenminister. Es werde alles getan, um die Hintergründe der „schrecklichen Tat“ aufzuklären. Nach bisherigen Ermittlungen hat ein 15 Jahre alter Afghane das gleichaltrige deutsche Mädchen mit einem Messer attackiert und tödlich verletzt. Der Jugendliche wurde festgenommen. Mehr zu dem Thema am Abend in RNF Life. /dpa/nih