Kandel: Mutmaßlicher Mörder von Mia mit Suizidversuch in U-Haft

Der mutmaßliche Mörder der 15-jährigen Mia aus Kandel hat in Haft offenbar versucht, sich umzubringen. Medienberichten zufolge soll sich Abdul D. mit einer Rasierklinge selbst verletzt haben, Vollzugsbeamte fanden den 20-Jährigen stark blutend in seiner Zelle und brachten ihn ins Krankenhaus. Nach der Rückkehr in die Haftanstalt wurde er offenbar zunächst in eine Spezialzelle verlegt, befindet sich mittlerweile aber wieder in seiner normalen Zelle. Seit Juni läuft der Prozess gegen den afghanischen Flüchtling vor dem Landauer Landgericht. Ihm wird vorgeworfen, seine damalige Ex-Freundin in einem Drogeriemarkt in Kandel erstochen zu haben. Am Montag wird der Prozess gegen ihn fortgeführt. /nih