Karlsruhe/Mannheim: BGH befasst sich mit ungenehmigten Fotos von Kunstwerken der rem

In einem Streitfall vor dem Bundesgerichtshof in Karlsruhe ging es heute um Fotos der Reiss-Engelhorn-Museen in Mannheim, die aber ausdrücklich das Fotografieren ohne Genehmigung untersagen. Die Gemälde selbst sind gemeinfrei, dass heißt sie unterliegen 70 Jahre nach dem Tod der Künstler nicht mehr dem Schutz des Urheberrechts. Außerdem ging es um eingescannte und veröffentlichte Bilder aus einem Katalog. Das Museum hatte auf Unterlassung geklagt und in
den Vorinstanzen Recht bekommen. Das Urteil wird erst zu einem späteren Zeitpunkt verkündet.(dpa/mf)