Karlsruhe: NS-Raubkunst aus Mannheim entdeckt

Das Badische Landesmuseum Karlsruhe spürte im eigenen Haus NS-Raubkunst auf. Wie das Museum mitteilt, lagern seit mehr als 70 Jahren sechs Gemälde und eine spätgotische Skulptur aus Mannheimer Privatbesitz in einem Depot. Die Nazis hatten die Kunstwerke bei jüdischen Bürgern beschlagnahmt. Es sei allerdings nach wie vor unklar wer der Eigentümer ist. Bekannt sei nur, dass die Werke aus Mannheim stammen. Die Raubkunst wurden deshalb in die Datenbank LostArt eingestellt