Katwarn: Das elektronische Warn- und Informationssystem erreicht 31.000 Nutzer

Das elektronische Warn- und Informationssystem Katwarn erreicht inzwischen 31.000 Nutzer. Das teilt das Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis mit und zieht eine positive Bilanz. Das sei ein neuer Höchststand. Es gab auch nur vereinzelte Rückfragen wegen technischer Probleme. KATWARN kam bisher im Kreisgebiet viermal zum Einsatz: Zweimal wegen Stromausfall – in Ladenburg und in Teilen von Edingen-Neckarhausen, einmal wegen eines Gasleitungsdefekts in Neckargemünd und einmal wegen eines Großbrands in Schriesheim.(asc)