Ketsch: 300 000 Euro Schaden bei Brand eines Wohnhauses

Hoher Schaden entstand beim Brand eines Wohnhauses in Ketsch. Das Feuer in dem zweistöckigen Gebäude brach am frühen Nachmittag aus bislang ungeklärter Ursache aus. Zunächst ging die Polizei von einem Dachstuhlbrand aus. Die Flammen griffen aber auf das ganze Gebäude über. Verletzt wurde den Angaben zufolge niemand, ein Bewohner sei aber sicherheitshalber medizinisch versorgt worden. Die Feuerwehren aus Schwetzingen, Ketsch, Eppelheim und Brühl waren vor Ort. Die Polizei geht davon aus, dass sich die Löscharbeiten noch bis in die Nacht hinziehen. Sie schätzt den Schaden auf rund 300 000 Euro. (mho)