Ketsch: Einigung bei Borg Warner

Nach monatelangen Verhandlungen gibt es eine Einigung zur geplanten Schließung des Borg Warner Standortes in Ketsch. Betriebsrat , IG Metall und Geschäftsleitung waren seit November in Gesprächen. Genaue Informationen zu den Eckpunkten der Schließung und der Absicherung der 200 Beschäftigten werden morgen auf einer Pressekonferenz bekannt. Die Mitarbeiter erfuhren im November, dass der Standort geschlossen werden soll. Nach Angaben des Mutterkonzern in den USA hätte Ketsch zu wenig Umsatz erwirtschaftet.