Ketsch: Mann will Strafe nicht bezahlen und randaliert gegen Polizisten

Ein 67 Jahre alter Mann aus Ketsch hat sich nach Leibeskräften gegen seine Festnahme gewehrt, eine Leiter nach zwei Polizisten geworfen und die Beamten geschlagen und getreten. Zuvor hatten ihm die Polizisten einen sogenannten Vollstreckungshaftbefehl eröffnet: Weil er eine Geldstrafe nicht bezahlt hatte, sollte er ins Gefängnis gebracht werden, teilte die Polizei am Mittwoch weiter mit. Der 67-Jährige versuchte daraufhin zu fliehen und konnte schließlich in seinem Garten gestellt werden. Erst mit Hilfe von Pfefferspray und Schlagstock gelang es der Polizei, den wütenden Mann zur Räson zu bringen. Die beiden 47 Jahre und 58 Jahre alten Polizisten wurden
leicht verletzt, ebenso wie der 67-Jährige. Er kam erst ins Krankenhaus – und dann doch noch ins Gefängnis.(dpa/mf)