Ketsch: Parkettöl löst Gasalarm aus

In Ketsch verzeichneten die Rettungsdienste einen Einsatz nach dem Motto: Kleine Ursache, große Wirkung. Sie mussten am frühen Morgen wegen eines ausgelösten Gaswarners ausrücken. Zudem klagten zwei Hausbewohner, ein 66-jähriger Mann und dessen 64-jährige Frau, über zum Teil massive körperliche Beschwerden, wie die Polizei mitteilt. Bereits nach kurzer Zeit war die Ursache ermittelt. Tags zuvor war der Parkettboden großflächig mit einem Pflegeöl behandelt worden. In der Folge kam es zu Ausdünstungen. Da an diesen Arbeiten auch der Sohn des Ehepaares beteiligt war, wurde auch er vorsichtshalber ins Krankenhaus gebracht. Warum der Kohlenmonoxidwarner ausschlug und ob das Pflegeöl fachgerecht angewandt wurde, wird noch ermittelt. (asc)