Ketsch: SV Sandhausen gewinnt SparkassenCup

Der SV Sandhausen hat das Hallenfußballturnier um den SparkassenCup gewonnen. Im Finale am Samstag Abend schlug der Zweitligist den Regionalligisten Wormatia Worms mit 3:0. Dritter wurde Türkspor Mannheim. Der Kreisligist bezwang im „kleinen“ Finale den Regionalligisten FC-Astoria Walldorf mit 3:2. Das zweitägige Turnier in der Ketscher Neurotthalle wurde zum 17. Mal ausgetragen. Zum 10. Mal fungierte die Sparkasse Heidelberg als Titelsponsor. Der SV Sandhausen, der seit der ersten Auflage 1998 auch Ausricher des 16 Mannschaften umfassenden Turniers ist, gewann den Cup bereits zum sechsten Mal – nach 1998, 2002, 2007, 2011 und 2015. Nach zwei Siegen in Ketsch mit dem SV Waldhof Mannheim zum dritten Mal erfolgreich als Trainer war Sandhausens Coach Kenan Kocak, der seine Mannschaft ausdrücklich lobte. „Das war verdient, wir haben Siegermentalität gezeigt. Wenn wir auf den Platz gehen, wollen wir gewinnen, immer. Das ist unsere Philosophie“, so Kocak im RNF-Interview. Am Dienstag fliegt der SV Sandhausen zur Vorbereitung der Rückrunde ins spanische Alicante.

Der SparkassenCup ist im Programm von RNF zu sehen als 30-minütige Zusammenfassung (Sport Extra). Sendezeiten: Sonntag (8.1.) um 16, 19 und 21 Uhr. Montag (9.1.) um 19.30 Uhr. (beh/wg)