Ketsch/Rhein-Neckar-Kreis: 14-Jähriger setzt Hecke in Brand

Eine 2.50 Meter hohe Hecke setzte ein 14-Jähriger am Dienstag um 19.40 Uhr auf einer Länge von
etwa zwölf Metern in Brand. Mehrere Zeugen hatten den Jungen unmittelbar vor dem Brandausbruch gesehen und ihn danach wegrennen sehen. Die Freiwillige Feuerwehr aus Ketsch, die mit zwei Fahrzeugen und 13 Wehrleuten anrückte, hatte den Brand rasch unter Kontrolle. Der Sachschaden wird auf etwa 5.000 Euro beziffert.
Nachdem die Feuerwehr abgerückt war, kehrte der Junge zum Brandort zurück und wurde dabei durch eine Polizeistreife überprüft. Bei seiner Befragung räumte er die Sachbeschädigung durch Brandlegung
ein. Wie sich herausstellte, hatte er zuvor mehreren Freunden per „Whats App“ eine Sprachnachricht gesendet und darin den Heckenbrand angekündigt, das Motiv ist derzeit noch unklar. Der 14-Jährige wurde im Anschluss seinen Eltern übergeben.(ots)