Koblenz/Grünstadt: Stadtwerke scheitern mit Klage gegen Gefahrgut-Lager

Im Streit um ein Gefahrgutlager in Grünstadt wies das Oberverwaltungsgericht einen Widerspruch gegen die Teilbaugenehmigung ab. Die Vorarbeiten wie Bodenaushub und die Errichtung von Stützelementen für das Depot können demnach fortgesetzt werden. Auf dem Areal soll Platz für 118 Tankcontainer sowie eine Stickstoffanlage und eine Abstellfläche für leere Transportbehälter entstehen. Gegen das Projekt im Gewerbegebiet Nord klagten die benachbarten Stadtwerke. Sie seien durch das Projekt aber nicht in ihren Rechten verletzt, stellte das OVG fest. (mho/dpa)