Mannheim: Köber darf Polizeipräsidium führen

Die Entscheidung ist gefallen: Thomas Köber darf ab sofort das Polizeipräsidium Mannheim als Polizeipräsident führen. Das hat jetzt das baden-würtembergische Innenministerium nach Abschluss des erneuten Bewerbungsverfahrens mitgeteilt. Dieses war nach substantieller Kritik an der zunächst vorgenommen Besetzung der Führungspositionen zum Abschluss der Polizeireform erforderlich geworden. Thomas Köber, der als Leitender Polizedirektor den Zusammenschluß des Mannheimer Präsidiums mit der Polizeidirektion Heidelberg zum Jahreswechsel organisiert hatte, musste daher ebenso auf seine endgültige Ernennung zum Polizeipräsidenten warten, wie etliche andere Polizeichefs.