Kopfüber für die Wissenschaft? Nein.

Kopfüber für die Wissenschaft? Nein. Im Weltraum gibt es kein Oben & Unten, sodass wir hier besser verstehen können, wie Hand-Augen-Koordination funktioniert. Hilfreich z.B. für Schwindelerkrankungen, Telemedizin & zukünftige Weltraumerforschung. http://blogs.esa.int/alexander-gerst/2018/06/29/grasp-experiment/ …