Kreis Bergstraße: Infektionszahlen steigen weiter – ein neuer Todesfall

Im Kreis Bergstraße gibt es 56 neue nachgewiesene Corona-Fälle. Damit steigt die Gesamtzahl auf 1029 Infektionsfälle, teilte der Kreis heute mit. Bisher sind die Fälle zum großen Teil noch nachvollziehbar: So stünden fünf Infektionen in Zusammenhang mit einer Flüchtlingsunterkunft in Heppenheim, zwei weitere in Zusammenhang mit einem Pflegeheim, heißt es. Insgesamt gibt es derzeit sechs Pflegeeinrichtungen im Kreis Bergstraße, bei denen Bewohnerinnen und Bewohner mit dem Corona-Virus infiziert sind. Ein weiterer Infektionsfall betrifft eine Kindertageseinrichtung in Heppenheim. Hier ist die Testung von rund 100 Personen vorgesehen. Ein anderer heute neu gemeldeten Infektionsfall hänge mit dem Infektionsgeschehen an der Albertus-Magnus-Schule in Viernheim zusammen. Leider sei auch ein weiterer Todesfall zu vermelden. Es handelt sich um eine 92-jährige Person, die in einer Pflegeeinrichtung in Biblis gelebt hatte. Landrat Christian Engelhardt dazu: „Mein tiefes Beileid und mein Mitgefühl gilt den Angehörigen und Freunden des Verstorbenen. Ich wünsche Ihnen viel Kraft und Trost für die kommenden Tage und Monate.“ Der aktuelle Inzidenzwert für den Kreis Bergstraße liegt bei 80,23. (Stand: Mittwoch, 19:00 Uhr) (kwi)