Kreis Bergstraße: Wehr gegen geplante ICE-Trasse

Der Kreis Bergstraße wehrt sich auch weiterhin gegen die geplante ICE-Trasse zwischen Langwaden und Lorsch. Das teilte die Stadt am Morgen mit. Landrat Christian Engelhardt betont, dass der Kreis grundsätzlich das Erfordernis einer weiteren Bahnstrecke akzeptiere. Die Gleise durch den Kreis seien an der Kapazitätsgrenze und die Verlagerung von Güter- und Personenverkehr auf die Schiene sei wichtig. Wie es heißt, habe die Bahn die Forderungen des Kreises nur teilweise akzeptiert. „Bei der Bahnstrecke durch den Kreis handelt es sich um ein Jahrhundertprojekt. Entsprechend stark werden wir gemeinsam im weiteren Verfahren kämpfen, um die bestmögliche Trassenführung für uns zu erreichen“ so Engelhardt. Im Rahmen des Variantenvergleichs wurden insgesamt zehn Varianten unter umweltfachlichen, verkehrlichen und wirtschaftlichen Gesichtspunkten mit insgesamt 40 Bewertungskriterien geprüft. (cj/kwi)