Ladenburg: Mahnmal zum Gedenken an Deportation jüdischer Bürger beschädigt – Zeugen gesucht

Bislang unbekannte Täter haben im Zeitraum von Ostersonntag/-Montag die Halterungen der Thora-Rollen an dem „Gurs-Mahnmal“ zum Gedenken an die Deportation jüdischer Bürger auf dem Marktplatz verbogen. Wie sich bei der Überprüfung herausstellte, waren darüber hinaus in den letzten
Monaten insgesamt 18 Messingplaketten, auf denen die Wohnorte jüdischer Bürger gekennzeichnet waren, herausgebrochen und entwendet worden. Die Höhe des Sachschadens kann derzeit noch nicht beziffert werden. Die weiteren Ermittlungen hat die Kriminalpolizei übernommen. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich unter Telefon 0621/174-5555 bei der Kriminalpolizeidirektion in Heidelberg zu melden. (pol)