Lambrecht: Tarifstreit in der Textilindustrie – Warnstreik bei Autozulieferer

Gut eine Woche vor der Fortsetzung der Tarifverhandlungen für die rund 100 000 Beschäftigten der westdeutschen Textil- und Bekleidungsindustrie hat die IG Metall mit einem Warnstreik in der Pfalz ihre Forderung bekräftigt. Am Dienstag legten nach Angaben eines Gewerkschaftssprechers bei dem
Autozulieferer International Automotive Components (IAC) Group GmbH in Lambrecht etwa 40 von 50 Beschäftigten für eine Stunde die Arbeit nieder und versammelten sich vor dem Werkstor. „Die Produktion stand still“, sagte der Sprecher. Bei der Düsseldorfer Zentrale des Unternehmens war zunächst niemand für eine Stellungnahme zu erreichen.
Die Gespräche gehen am 15. Februar 2017 im saarländischen Saarlouis die dritte Runde. Die IG Metall fordert für die Beschäftigten unter anderem 4,5 Prozent mehr Geld sowie eine verbesserte Altersteilzeit. Die Arbeitgeber hatten zuletzt in zwei Schritten eine Anhebung von 2,9 Prozent über eine Laufzeit von 28 Monaten angeboten. Die IG Metall lehnte die Offerte als unzureichend ab.(dpa/lrs)