Lampertheim: Lichterzug aus Protest gegen Bahn-Pläne

Mit einem Lichterzug will die Bürgerinitiative Lampertheim (BILA) ihren Protest gegen die Pläne der Bahn zur Trassenführung der Neubaustrecke Frankfurt-Mannheim zum Ausdruck bringen. Derzeit sind drei Varianten in der Prüfung. Die BILA befürchtet, dass die geplante Strecke durch das Naherholungsgebiet „Wald bei Neuschloss“, die Felder nahe des Wohngebietes Rosenstock und durch das Lampertheimer Bruch führen soll. Deshalb will die Bürgerinitiative mit Unterstützung der Stadtverwaltung am 1. März ab 17.30 Uhr auf ihre Befürchtungen aufmerksam machen. Geplant ist ein Lichterzug entlang der möglichen Strecke. Wie es in einer Mitteilung heisst, sei vorgesehen, dass von einem Hubschrauber und Drohnen  Filmaufnahmen des Zuges produziert werden, um die Zerschneidung des Waldes und die Nähe zum Wohngebiet deutlich zu machen. (mho)