Lampertheim/Mannheim: Falsche Polizisten richten Schaden von 900 000 Euro an

Vier Verdächtige sollen als falsche Polizeibeamte ihre Opfer um Bargeld und Wertgegenstände gebracht haben. Sie sitzen in U-Haft. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft richtete das Quartett zwischen Februar und April 2020 einen Schaden von 900 000 Euro an. Bei Wohnungsdurchsuchungen in Lampertheim und Mannheim sei umfangreiches Beweismaterial sichergestellt worden, heisst es. Die Ermittler ordnen die Beschuldigten einer von der Türkei aus operierenden Betrügergruppe zu. Die Täter hätten sich gegenüber ihren älteren Opfern am Telefon stets als Polizeibeamte ausgegeben und sich im Anschluss unter anderem Bargeld, Schmuck und Goldbarren aushändigen lassen. (mho)