Landau: Arzt mit Beil attackiert – Schuldunfähig?

Wegen des Angriffs mit einem Beil auf einen Landauer Arzt beantragte die Staatsanwaltschaft ein sogenanntes Sicherungsverfahren gegen einen 63-jährigen Mann. Der Beschuldigte soll in einem psychiatrischen Krankenhaus untergebracht werden. Er steht im Verdacht, im Juni an seiner Haustür den Amtsarzt angegriffen und ihn am Arm verletzt zu haben. Die Staatsanwaltschaft wertet das zwar als versuchten Mord, einem Gutachten zufolge sei der 63-Jährige aber wegen einer seelischen Störung schuldunfähig. Über das weitere Vorgehen entscheidet das Landgericht. (mho/dpa)