Landau: Auto-Diebstähle aufgeklärt

Seit Mitte des Jahres ereignete sich im Stadtgebiet Landau eine Serie von Diebstählen aus Fahrzeugen. Bis zum heutigen Tag konnte die Kriminalpolizei der Serie 42 Taten zuordnen. Ermittlungen führten schließlich zu insgesamt sechs jugendlichen Tatverdächtigen aus Landau im Alter von 15 bis 17 Jahren, die in wechselnder Besetzung durch das nächtliche Landau streiften und vorzugsweise offenstehende Pkw nach Wertgegenständen und Bargeld durchsuchten.
In der Mehrzahl der Taten waren Pkw betroffen, die in Landau-Mörlheim und Landau-Queichheim abgestellt waren. In einigen Fällen schlugen die Täter die Scheiben der Fahrzeuge ein. Dies auch nur dann, wenn Wertgegenstände offensichtlich im Inneren der Pkw zu sehen waren. Aus diesem Grund weist die Kripo Landau nochmals darauf hin, keine Wertgegenstände offen im Auto liegen zu lassen und das Fahrzeug stets zu verschließen. Insbesondere wird auch darauf hingewiesen, dass die Kofferräume bzw. Hecktüren verschlossen sein müssen, da die Täter mehrfach durch diese in die Fahrzeuge gelangten.
Im Rahmen der Ermittlungen machten die Jugendlichen umfangreiche Angaben zur Sache. Es konnte zahlreiches Diebesgut, insbesondere mobile Navigationsgeräte, Schlüssel und ein Funkgerät „iCom“ sichergestellt werden, welches bisher ihren rechtmäßigen Besitzern noch nicht zugeordnet werden konnte.
In diesem Zusammenhang bittet die Kripo Landau, dass sich Geschädigte melden, die bisher noch keine Strafanzeige erstattet haben.
Hinweise an die Polizei Landau unter 06341-287-0.(pol)