Landau: Betrunkener baut Unfälle ohne Führerschein

Zwei Unfälle innerhalb einer halben Stunde gehen auf das Konto eines betrunkenen Autofahrers, den die Landauer Polizei aus dem Verkehr zog. Der 29jährige fiel den Beamten auf, als er mit einem bereits heftig demolierten Wagen auf ein haltendes Auto prallte. Ein
Alkoholtest ergab den Angaben zufolge einen Wert von 2,1 Promille. Die Ermittlungen ergaben, dass er kurz zuvor an einer Ausfahrt der A 65 in die Leitplanken gefahren war. Zu allem Überfluss stellten die Ordnungshüter fest, dass der Verkehrssünder gar keinen Führerschein hat. (rnf)