Landau: Eritreer attackieren Landsmann – Aus Angst von Balkon gesprungen – Prozessbeginn

Drei Flüchtlinge aus Eritrea müssen sich seit heute vor dem Landgericht Landau verantworten. Ihnen wird gefährliche Körperverletzung vorgeworfen. Die 23 bis 25 Jahre alten Männer sollen einen Landsmann bei einer Feier angegriffen und mit Bierflaschen verletzt haben. In seiner Not sei das Opfer auf den Balkon geflüchtet und aus Angst fünf Meter in die Tiefe gesprungen. Dabei zog er sich schwere Kopfverletzungen zu. Ein Zeuge, der dem Opfer zu Hilfe eilen wollte, sei ebenfalls bis zur Bewusstlosigkeit geschlagen worden. Für das Verfahren sind vier Prozesstage terminiert. (mho)