Landau: FCK-Puppe an Brücke aufgeknüpft

Dass Fußballfans speziell vor Derbys einen bisweilen recht rabiaten Humor pflegen, hat sich im Vorfeld des Spiels 1. FC Kaiserslautern gegen Karlsruher SC mal wieder bestätigt. Dort wurde der Polizei am Morgen „eine leblose Person an einer Autobahnbrücke der A65 bei Landau hängend“ gemeldet, in Fahrtrichtung Ludwighafen, heißt es im Bericht der Ordnungshüter. Vor Ort entpuppte sich die leblose Person als selbstgebastelte Puppe in Lebensgröße mit rot-weißer Kleidung und einem großen „KL“ auf der Brust. Sie war an der Brücke „aufgeknüpft“ und dürfte „in unmittelbarem Zusammenhang“ mit dem heutigen Nachbarschaftsduell in der 3.Liga stehen (Anpfiff: 14 Uhr). Resigniertes Fazit der Polizei: Man könne nur hoffen, dass das Niveau des Fußballspieles besser ist, als das Niveau dieser „Installation“. (wg/Foto:pol)