Landau: Festnahme nach Messerstichen

Nach den Messerstichen in Landau am Dienstag hat die Mordkommission des Polizeipräsidiums Rheinpfalz einen 45-jährigen Mann aus Landau festgenommen. Wie es heißt, stellte sich der Tatverdächtige am Donnerstag und gab zu, den 23-Jährigen während eines Streits mit einem Messer verletzt zu haben. Er führte die Polizei zum Versteck der Tatwaffe. Gegen ihn wurde Haftbefehl erlassen. Der Attacke am Dienstag, bei der ein 23-jähriger schwer am Oberkörper verletzt wurde, war ein Streit vorausgegangen. Das Opfer war erst nach einer Notoperation außer Lebensgefähr. (mj)