Landau: Firma holzt Gelände am Landauer Zoo ohne Genehmigung ab

Kahlschlag ohne Genehmigung: Eine Firma hat auf rund 1000 Quadratmetern Fläche in Landau jahrzehntealte Bäume und Sträucher ohne Erlaubnis abgeholzt. Eigentlich sollte nur ein Teil des Geländes am Zoo freigeschnitten werden, sagte ein Sprecher der Stadt am Mittwoch und bestätigte damit einen SWR-Bericht. Auf dem Rest des Gebiets sollten nur alte und kranke Bäume oder Äste entfernt werden. „Die Firma hat einfach alles abgeholzt ohne unser Wissen“, sagte der Sprecher. Der Landesbetrieb Liegenschafts- und Baubetreuung (LBB), der den Auftrag vergab, erklärte, die Firma habe vertragswidrig gehandelt. Dies sei außerordentlich bedauerlich. Die Stadt will nun ein Bußgeld verhängen und als Ausgleich verlangen, dass neue Bäume gepflanzt werden. (dpa/lrs)