Landau: Friedrich Christian Delius übernimmt Landauer Poetik-Dozentur

Büchnerpreisträger Friedrich Christian Delius übernimmt im Wintersemester die Landauer Poetik-Dozentur. Er will sich vor allem mit den Tücken des autobiographischen Schreibens auseinandersetzen und stellt die Frage: Kann aus Angela Merkel eine Romanfigur werden? Die Veranstaltungen der Landauer Poetik-Dozentur richten sich über die Studierenden hinaus ausdrücklich an das literarisch interessierte Publikum aus Landau und Umgebung. Die Poetik-Dozentur ist ein Forum der kulturellen Begegnung und hat das Ziel, Literatur lebendig werden zu lassen. Delius wurde 1943 in Rom geboren, wuchs in Hessen auf und lebt heute in Berlin und Rom. Mit zeitkritischen Romanen und Erzählungen, aber auch als Lyriker, wurde Delius zu einem der wichtigsten deutschen Gegenwartsautoren. Bisherige Inhaber der Landauer Poetik Dozentur waren u.a. Daniel Kehlmann, Rafik Schami, Sibylle Lewitscharoff, Thomas Brussig, Eric Emmanuel Schmitt, Theresia Walser, Nora und Eugen Gomringer, Judith Holofernes, Abbas Khider und Karl Heinz Ott. (mj) (Foto: Jürgen Bauer)