Landau: Gartenschau zählt bislang 112 000 Besucher

Der „Run“ auf die Landesgartenschau im südpfälzischen Landau hält an. Seit dem Start am 17. April besuchten 112 000 Menschen das Blumenfest, wie die Organisatoren am Dienstag mitteilten. Das sei mehr als erwartet, weshalb man „sehr zufrieden“ sei. Allein am vergangenen Sonntag seien 10 000 Menschen auf das ehemalige Kasernenareal gekommen, auf dem neben alten Gebäuden aus der Zeit des späten 19. Jahrhunderts zahlreiche Blumenbeete und Gärten angelegt wurden. Auch der Verkauf der Dauerkarten laufe auf hohem Niveau – bislang wurde 17 000 abgesetzt. Die vierte Landesgartenschau dauert noch bis zum 18. Oktober. Mindestens 600 000 Besucher werden erwartet.(dpa/lrs)