Landau: Gut gemeint ist nicht gut gemacht – Alkohol am Steuer

Manchmal ist gut gemeint nicht gleich gut gemacht. In Landau kam es zu einem Streit zwischen zwei jungen Männern, als es um die Frage ging, wer am Steuer sitzt. Bei dieser lautstarken Auseinandersetzung wurde die Polizei informiert. Vor Ort stellte sich heraus, dass die beiden in Streit gerieten, weil der 20-Jährige der beiden mit seinem Auto losfuhr, obwohl er zuvor Alkohol getrunken hatte. Um eine weitere Fahrt zu verhindern, hatte der 21-Jährige seinem Freund den Autoschlüssel abgenommen und sich selbst ans Steuer gesetzt. Dumm nur, dass der Ritter des Rechts selbst alkoholisiert war. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet. (cal)