Landau: Kindern verhinderten angeblich Mord an Mutter – Vater vor Gericht

Seine Kinder sollen verhindert haben, dass er zum Mörder wird: Weil er seine Frau gewürgt haben soll, steht ein Mann seit heute in Landau vor Gericht. Die Staatsanwaltschaft wirft dem 43-Jährigen versuchten Mord und gefährliche Körperverletzung vor. Aus Eifersucht soll der Flüchtling aus Afghanistan im Dezember in einer Wohnung in Landau versucht haben, seine Frau zu erwürgen. Nach Darstellung der Staatsanwaltschaft konnte er die Tat nicht vollenden, weil die drei Kinder des Paares im Alter von 3, 6 und 15 Jahren die Mutter in ein anderes Zimmer retteten. Die am Hals und im Gesicht verletzte Frau sprang aus dem Fenster und konnte fliehen. Für den Prozess sind bis einschließlich 12. Juli noch drei weitere Termine angesetzt. (lrs/mj)