Landau: Kirchenpräsident Schad bittet um «Kraft und Besonnenheit für Ärzte»

Der Kirchenpräsident der Evangelischen Kirche der Pfalz, Christian Schad, hat in einer Osterandacht an Covid-19-Patienten und ihre Angehörigen erinnert. In den Fürbitten erbat er auch Mut, Kraft und Besonnenheit für Ärzte und Pflegekräfte, «die in diesen schweren Tagen so viele Fragen beantworten und Entscheidungen treffen müssen», teilte die Protestantische Landeskirche am Sonntag mit.

Ostern weite den Blick auf eine neue Welt, in der der Schmerz überwunden, die Tränen getrocknet und die Wunden geheilt würden, sagte Schad in der Kapelle des Butenschoen-Hauses in Landau. Die biblischen Berichte von der Auferstehung ließen uns spüren, dass «das Leben ein Geheimnis in sich trägt und uns staunen machen will». Aus Zerstörung beginne Neues, aus dem Chaos werde ein lebensfreundlicher Ort, aus dem Tod entstehe neues, ewiges Leben. (dpa/lrs)