Landau/Koblenz: Sportstudentin darf an anderer Uni weiter studieren

Eine Sportstudentin der Uni Koblenz-Landau, die die Anforderungen ihres Studiums endgültig nicht erfüllte, darf an einer anderen Hochschule weiterstudieren. Das ergab ein Vergleich vor dem Verwaltungsgericht Koblenz. Die Frau klagte, weil sich die Anforderungen an ihre sogenannte Modulprüfung immer wieder geändert hätten, ohne dass dies erkennbar gewesen sei. Die beklagte Hochschule hielt dagegen, dass die Übergangsvorschriften stets mit Aushängen den Studenten mitgeteilt worden seien. Dem Vergleich zufolge wird der sogenannte Nichtbestehensbescheid aufgehoben.