Landau: Mit 118 km/h durch die Innenstadt

Ein Pkw-Fahrer benutzte laut Polizei eine Bushaltestelle in Landau um ein anderes Auto rechts zu überholen. Da es sich dabei um eine Zivilstreife der Polizei handelte, folgten die Beamten dem Fahrzeug.  Wie es heißt, beschleunigte der 28-Jährige Fahrer schließlich auf innerorts selten gesehene 118km/h. Die Beamten stoppten das Fahrzeug.  Er sei auf dem Arbeitsweg und bereits spät dran, so die Aussage des Fahrers zum Grund seiner Raserei. Den Fahrer erwartet neben einer ordentlichen Geldbuße ein Fahrverbot und eine Mitteilung an die Fahrerlaubnisbehörde, die seine charakterliche Eignung zum Führen von Kraftfahrzeugen überprüfen wird, so der Polizeibericht. (pol / mpf)